Rückruf-Service
Wir werden uns zum gewünschten Zeitpunkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihr Name:


Ihre Telefonnummer:


Gewünschte Rückrufzeit:


Mitteilung (optional)




Der schnelle Weg zum Hörerfolg!
Wir suchen Ihnen einen passenden Akustikspezialisten!

Füllen Sie einfach unseren Fragebogen mit allen Pflichtangaben (*) aus und ein Akustiker aus Ihrer Nähe meldet sich mit konkreten Vorschlägen - genau nach Ihrem Bedarf

Eine ausführliche Anleitung
finden Sie hier.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, beachten Sie bitte unsere Navigation oben rechts.

In 3 Schritten zur passenden Hörlösung...
BedarfFür eine genaue Bedarfsanalyse wählen Sie bitte, was Ihnen wichtig ist. Damit können unsere Akustikmeister Ihnen konkrete Vorschläge anbieten.
Bitte wählen Sie Situationen aus, in denen Sie besser hören/verstehen möchten:
*







Zusätzlich wünschen Sie sich:





Haben Sie ein hörintensives Hobby?







Gutes Hören in Zeiten von Corona – mit Teleaudiologie (Teil 1.)

Gutes Hören in Zeiten von Corona – mit Teleaudiologie (Teil 1.)Teil 1: Wie können Smartphone-Apps zu einer sicheren Betreuung durch den persönlichen Hörakustiker verhelfen?

Digitale Services sind in Zeiten von COVID-19 gefragter denn je. Ob Video-Konferenz, Webinar oder Online-Event, die aktuelle Krisen-Situation führt in vielen Bereichen dazu, dass vorhandene Technologien neu entdeckt werden. Notgedrungen steigt die Akzeptanz, es wird umgedacht und neue Erfahrungen werden gesammelt, etwa auch im großen Bereich der Telemedizin.

Deutlich mehr Akzeptanz für Telemedizin

Angesichts der Corona-Pandemie befürwortet erstmals eine Mehrheit der Bundesbürger Möglichkeiten zum virtuellen Arztbesuch. In einer aktuellen Bitkom-Umfrage* meinen 66 Prozent der Befragten, Ärzte sollten Online-Sprechstunden anbieten, um die Ansteckungsgefahr in der Praxis zu reduzieren; bei einer ähnlichen Befragung im Frühjahr 2019 hatten sich 30 Prozent für telemedizinische Angebote ausgesprochen, weitere fünf Prozent hatten sie bereits genutzt.

Und in der Hörakustik? – Damit Hörgeräte schwerhörigen Menschen bestmöglich helfen, müssen diese Geräte von Hörakustikern an die Bedürfnisse und Vorlieben des jeweiligen Trägers angepasst werden. Erstanpassung und spätere Feinanpassungen erfolgen üblicherweise im Fachgeschäft. Doch für die Feinanpassung wurden in den letzten Jahren von mehreren großen Hörgeräte-Herstellern auch ergänzende teleaudiologische Lösungen eingeführt.

Teleaudiologie und Schutz vor Infektionen

Mit solchen Lösungen erhält der Hörakustiker die Möglichkeit, seinem Kunden auch über eine App Feineinstellungen der Hörgeräte zukommen zu lassen – unabhängig davon, wo sich dieser Kunde gerade befindet. Die Spielräume für diesen teleaudiologischen Service sind je nach Hersteller unterschiedlich groß. Das Interesse der Kunden an solchen Angeboten schien in der Vergangenheit dem an Telemedizin vergleichbar: Bei einer forsa-Studie von 2017/2018**, bei der Probanden während eines Hörgeräte-Tests zu ihren Erfahrungen befragt wurden, sagten 90 Prozent, es sei wichtig, dass Hörgeräte im Fachgeschäft durch den Hörakustiker angepasst werden; zugleich hätten es 30 Prozent begrüßt, wenn ihr Hörakustiker Hörgeräte-Feineinstellungen auch online vornehmen könnte.

Anzunehmen ist, dass die Akzeptanz zur Nutzung von teleaudiologischen Lösungen angesichts der COVID-19 Pandemie analog zur Telemedizin deutlich steigt. Gerade in der aktuellen Krisensituation ist gutes Hören extrem wichtig. Ein Großteil der Hörgeräte-Träger zählt schon allein aufgrund des Alters zu den Risikogruppen. Vor dem Fernseher oder am Telefon müssen diese Menschen zuverlässig verstehen, um informiert zu sein und sich angemessen verhalten zu können. Sie sollten sich während der Krise nicht auch noch kommunikativ von Angehörigen und der Außenwelt abgeschnitten fühlen. Andernfalls kommt es in der Quarantäne nicht nur zu Informationsmangel, sondern oft auch zu Ängsten und Depressionen.

Der hohe Stellenwert guten Hörens für Sicherheit und seelische Gesundheit führte auch zur Entscheidung, Hörakustiker als sogenannte „systemrelevante Dienstleister“ aus allgemeinen Regelungen für Geschäftsschließungen auszunehmen. Doch trotz Notbetreuung in zahlreichen Fachgeschäften scheuen viele Hörgeräte-Kunden, die den guten Service ihres persönlichen Hörakustikers benötigen das Risiko, ihr sicheres Heim zu verlassen.

Teleaudiologie bietet die Chance, die gewohnte Betreuung in den eigenen vier Wänden und ganz ohne zusätzliches Risiko einer Infektion abrufen zu können. Wie ein solcher Service praktisch abläuft, das wird im zweiten Teil unseres Beitrags erklärt.

* Ergebnis einer repräsentativen Befragung von mehr als 1.000 Personen ab 16 Jahren in Deutschland, durchgeführt im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Die Erhebung erfolgte zwischen dem 11. und 15. März 2020. Die Befragung im Frühjahr 2019 erfolgte ebenfalls durch Bitkom.

** Bei der forsa-Studie „Smartes Hören“, die der Hörgeräte-Hersteller GN Hearing mit Unterstützung zahlreicher bundesdeutscher Hörakustik-Fachgeschäfte initiierte, testeten mehr als 600 Personen, die an sich selbst Schwierigkeiten beim Hören und Verstehen bemerkt hatten, herstellerübergreifend neueste Hörtechnik. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Fachzeitschrift „Hörakustik“ veröffentlicht, Heft 5-2018, S. 6-10.

Ein Gastbeitrag von Martin Schaarschmidt - PR-Berater und Fachjournalist, der u. a. die Pressearbeit der GN Hearing betreut.

11.04.2020





Ebenfalls interessant

Erfahrung und Gedanken zu Hörgeräte mieten / Leasing
Erfahrung und Gedanken zu Hörgeräte mieten / Leasing
Auf der Suche nach Innovation wird sich neben bewährten Pfaden auch immer wieder Neues ausgedacht. Die Spanne an neuen Ideen reicht dabei von innovativ und zukunftsweisend bis unsinnig. Grundsätzlich sollten neue Geschäfts... weiter lesen »
Warum Sie (fast) IMMER ZWEI Hörgeräte brauchen.
Warum Sie (fast) IMMER ZWEI Hörgeräte brauchen.
Wer mit einer einseitigen, deutlichen Indikation für ein Hörgerät, beim Akustiker sitzt, wird bei gut ausgebildeten und engagierten Ansprechpartnern folgendes erleben: Der Akustiker berät Sie auf zwei Hörgeräte. Auch wenn ein Ohr vielleicht... weiter lesen »
Zuhören - Dein Hörakustik Podcast - Porträtiert HG123
Zuhören - Dein Hörakustik Podcast - Porträtiert HG123
Diese Woche erscheint unser neuer Blog-Beitrag erst am Sonntag. Warum? Heute erscheint unter diesem Link die 17. Folge des Hörakustik Podc... weiter lesen »
Diese Webseite verwendet nur essentielle Cookies. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung